Schriftgröße:

Folgen Sie hier unserem RSS-Feed

.

Viel Lärm ums Glockenläuten

Das aktuelle Bell-Ringer-Team des York Minsters wurde kürzlich komplett seiner Aufgaben entbunden, weil es sich solidarisch zu einem der ihren erklärt hatte, der seitens der Kirchenleitung aus unklaren Gründen des Minsters verwiesen worden war. Der Vorgang zog weitere Kreise.

Bitten der Kathedrale an andere Bell-Ringer-Teams die Glocken im Minster zu läuten verhallten ungehört, da sich auch die auswärtigen Teams mit dem Team des Minsters solidarisch erklärten.

Glocken im Yorker Minster

Foto © The Press York

Jetzt erfolgte ein neuer Vorstoß des Minsters: Man bemüht sich eine neue Bell-Ringer-Gruppe zu rekrutieren, die das im Herbst gefeuerte Team ersetzen soll. Auf der Kathedralen-Website erschien eine Anzeige, der zufolge man eine Kultur pflegen wolle, in der Menschen jedes Alters und verschiedenster Begabungen ermutigt werden sollen, "ihre Fähigkeiten im Glockenläuten zu entwickeln und zum Gemeindeleben der Kathedrale beizutragen". Das Kirchenkapitel suche Bell-Ringer, die "das Kapitel unterstützen und respektieren. Inbesondere im Hinblick auf die Mission jedem zu helfen, Gottes Liebe zu entdecken".

Zu leisten seien mindestens 30 Gottesdienste und 30 Übungsstunden.

Mehr als 17.000 Bürger hatten übrigens eine Petition unterschrieben, die die Wiedereinsetzung des alten Teams forderten. Das lehnte das Kathedralen-Kapitel ab. Jetzt also die Suche nach neuen Glockenläutern.

https://yorkminster.org/get-involved/volunteering.html

0 Kommentare


Kommentar zu Viel Lärm ums Glockenläuten?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler