Steilküste in Yorkshire
Steilküste in Yorkshire

Unter diesem Motto veranstaltete der Partnerschaftsverein Münster – York e.V. seine diesjährige Partnerschaftsreise vom 9. bis 16. Juni nach York. Alle Interessierten – insbesondere auch Nichtmitglieder – sind herzlich willkommen.

Wie in den letzten Jahren boten wir eine kombinierte Bus- und Schiffsreise an, die uns von Münster über Rotterdam nach Hull in England und schließlich nach York führte. Der Bus stand uns in der gesamten Zeit zur Verfügung.

Für das Programm haben wir eine attraktive Mischung aus Museen und Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, die wir den Menschen, die Münsters Partnerstadt York besuchen wollten, vorgestellt haben.

Die Fähre von Rotterdam nach Hull
Skulptur im Henry Moore Skulpturenpark

Bei den Museen standen

  • das De Pont Museum in Tilburg
  • die Expressionisten-Sammlung in der Burton Agnes Hall,
  • das Kunstmuseum in York,
  • der Henry Moore Skulpturenpark,
  • das Hepworth Museum in Wakefield,
  • die Ferens Art Gallery in Hull und nicht zuletzt
  • das Mauritshuis in Den Haag mit dem berühmten Mädchen mit dem Perlenohrring

auf dem Programm.

Das Herrenhaus Burton Agnes Hall

Aber was wäre England ohne seine Herrenhäuser und Parks?
Den Anfang machte Burton Agnes Hall, gefolgt von Fairfax House in York und Hovingham Hall.
Ein weiteres Highlight war Fountains Abbey, ein ehemaliges Kloster, das von Cromwell aufgelöst wurde und heute vom National Trust verwaltet und erhalten wird.

Impression aus dem Castle-Museum in unmittelbarer Nachbarschaft unserer Hotels

Natürlich steht ganz besonders die Stadt York im Mittelpunkt unseres Interesses.
Einige der oben genannten Sehenswürdigkeiten befinden sich in York.
Darüber hinaus haben wir York historisch und touristisch bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum kennen gelernt und auf die vielen weiteren Attraktionen in York hingewiesen, die gerne zusätzlich auf eigene Faust besucht werden konnten.

Blick auf die Stonegate mit dem Minster im Hintergrund
Blick auf die Stonegate mit dem Minster im Hintergrund

Zu all diesen Aktivitäten haben wir Freunde in York eingeladen, uns im Bus zu begleiten.
Es hat auch einen geselligen Abend geben, der von Bürgerinnen und Bürgern aus York gestaltet wurde.

Alle Aktivitäten, bei denen Englisch gesprochen wird, übersetzten wir für diejenigen, bei denen das Schulenglisch etwas eingerostet war.

Ein früherer Partnerschaftsabend mit BürgerInnen aus York und Münster
Lobby des Novotel-Hotels in York

Erstmals boten wir in diesem Jahr neben Doppelzimmern auch Einzelzimmer für Alleinreisende sowohl auf der Fähre als auch in York an.

Die Unterbringung erfolgte im Novotel in York. Die Einzelreisenden übernachteten aus organisatorischen Gründen in der Travelodge in unmittelbarer Nähe.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sehr gut!

Vielleicht überlegen Sie, im nächsten Jahr an der unvergesslichen Reise nach York teilzunehmen.

Hier finden Sie ein Kontaktformular, mit dem Sie ihr Interesse bekunden können. Wenn Sie wünschen, merken wir Ihren Namen vor und melden uns bei Ihnen, wenn die Planung der nächsten Fahrt beginnt.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an diese Adresse:
Bernhard Brämswig oder Marianne Koch
Telefon 0251 717378 oder
per Mail vorstand@ms-york.de